Senologie

Senologie

Zwischen Onkologie und Schönheitswahn: Pathologie und Therapie der weiblichen Brust haben ein großes Spektrum.

Mehr

Fertilität

Fertilität

Von "Social Freezing" bis "Pille danach ohne Rezept":
Konzeption und Kontrazeption sind aktuelle Themen, die auch stark in der Öffentlichkeit stehen.

Mehr

Sexualmedizin

Sexualmedizin

Sexualmedizin kann auch Krebsprävention bedeuten.

Mehr

Onkologie

Onkologie

Besonders in der gynäkologischen Onkologie
wird die Therapie immer personalisierter.

Mehr

Geburtshilfe

Geburtshilfe

In der Geburtshilfe entscheiden Minuten das Outcome ... und mal zählt auch jede Sekunde.

Mehr

Neonatologie

Neonatologie

Heute haben extreme "Frühchen" deutlich bessere Chancen als noch vor einigen Jahren.

Mehr

Home

Injizierbare Kontrazeptiva
„Do-it-yourself"-Verhütungsspritze

Theoretisch können sich Frauen die Dreimonatsspritze – insbesondere bei der subkutanen Applikationsform – auch selbst verabreichen. Wie sich das auf die Compliance und die Sicherheit auswirkt, untersuchten WHO-Forscher in einem systematischen Review.

Quelle: Kim CR et al.: Self-administration of injectable contraceptives: a systematic ... BJOG 2017; 124: 200-8

Levonorgestrel-IUD
Insertionsschmerz unabhängig von Zyklus

Eine niederländische Arbeitsgruppe ging der Frage nach, in welcher Zyklusphase der optimale Zeitpunkt zum Einsetzen eines Levonorgestrel-IUD liegt. Allen Theorien zum Trotz fand man: Der Einlege-Schmerz ist unabhängig vom Zyklus.

Quelle: Van der Heijden PA et al.: Timing of insertion of levonorgestrel-releasing intrauterine system: a randomised controlled trial. BJOG 2017; 124: 299-305

Sexuelle Orientierung
Homosexuelle Mädchen werden häufiger schwanger als heterosexuelle

Nicht nur heterosexuelle, auch viele lesbische oder bisexuelle Frauen wünschen sich Kinder. Eine britische Arbeitsgruppe sammelte in einer Metaanalyse Informationen über die Schwangerschaftsraten.

Quelle: Hodson K et al.: Lesbian and bisexual women’s likelihood of becoming ... BJOG 2017; 124: 393-402

Original Pressemitteilung:
Pharma Trend 2017: Marktführer Roche von Onkologen ausgezeichnet

Die Onkologen sind sich ihrer Sache seit Jahren sicher. Zum 12. Mal in Folge vergeben sie den Award für „ihr“ bestes Pharmaunternehmen an die Roche Pharma AG. Dieser Erfolg hat viele Väter. Aus Sicht der Ärzte sind es bei ...

Original Pressemitteilung:
Pharma Trend Awards: Gynäkologen zeichnen Jenapharm zweifach aus

Kaum ein halbes Jahr auf dem Markt, wird die Hormonspirale Kyleena® von der Facharztgruppe der Gynäkologen zum Innovativsten Produkt 2017 gekürt. Kyleena® ist für alle Frauen im gebärfähigen Alter geeignet und bietet ...

Zervixreifung
Foley-Katheter auf Zug fixieren?

Als Alternative zu Prostaglandinen erfreuen sich transzervikale Ballonkatheter zur Geburtseinleitung steigender Beliebtheit. US-amerikanische Gynäkologen untersuchten, ob eine Befestigung des Katheters unter Spannung die Entbindung beschleunigt.

Quelle: Fruhman G et al.: Tension compared to no tension on a Foley transcervical catheter for cervical ripening: a randomized controlled trial. Am J Obstet Gynecol 2017; 216: 67.e1-9

Sanofi informiert per „WhatsApp"

Ärzte, die bei „WhatsApp“ registriert sind, können den neuen „WhatsBroadcast MedInfo Nachrichtendienst“ (MI-ND) von Sanofi abonnieren. Sie erhalten dann regelmäßig relevante Nachrichten zu Produkten von Sanofi – darunter auch Schulungsmaterialien, ...

Hormonersatztherapie
Mehr Brustkrebs, aber weniger Todesfälle

Zahlreiche Studien belegen, dass eine kombinierte Hormonersatztherapie das Mammakarzinomrisiko erhöht, eine Östrogen-Monotherapie dagegen nicht. Unklar war bisher, wie sich das auf das Sterberisiko auswirkt.

Quelle: Mikkola TS et al.: Reduced risk of breast cancer mortality in women using postmenopausal hormone therapy: a Finnish nationwide comparative study. Menopause 2016; 23: 1199-1203

Risikofaktoren für vorzeitige Menopause PRAXIS-TIPP
Kinderlosigkeit und frühe Menarche

Bisherige Daten über einen Zusammenhang zwischen dem Alter bei der Menarche und der Menopause zeigten ein uneinheitliches Bild. Mehr Klarheit brachten die Ergebnisse eines internationalen Studienpools.

Quelle: Mishra GD et al.: Early menarche, nulliparity and the risk for premature and early natural menopause. Human Reprod 2017; doi: 10.1093/humrep/dew350

Gastroschisis
Kinder besser früher entbinden

Eine fetale Gastroschisis erhöht das Totgeburtsrisiko. Unklar war bislang jedoch, in welchem Gestationsalter die Entbindung erfolgen sollte.

Quelle: Sparks TN et al.: Gastroschisis: mortality risks with each ... Am J Obstet Gynecol 2017; 216: 66.e1-7

Ovarielle Hyperstimulation SYNOPSIS
Letrozol verringert OHSS-Risiko

Bei bis zu 8% aller Kinderwunschpatientinnen kommt es nach der Gonadotropin-Stimulation zu einem ovariellen Hyperstimulationssyndrom (OHSS). Wissenschaftler fanden nun heraus, dass Letrozol in der Sekundärprävention das Risiko senken kann.

Quelle: Mai Q et al.: Effect of letrozole on moderate and severe ... Am J Obstet Gynecol 2017; 216: 42.e1-10

Zwangsstörungen
Nebenwirkung als Erfolgsbarometer

Orgasmusschwierigkeiten zählen zu den häufigen Nebenwirkungen von Serotonin-Wiederaufnahmehemmern (SRI). Offensichtlich können sie bei Zwangsstörungen aber auch den Therapieerfolg vorhersagen.

Quelle: Humble MB et al.: Orgasm, serotonin reuptake inhibition ... Sex Med 2016; 4: e145-55

Alkoholkonsum bei Afro-Amerikanerinnen
Vollrausch killt Follikel

Ob Alkoholmissbrauch und Zigarettenrauchen die ovarielle Reserve beeinträchtigen, scheint auch von der Hautfarbe abzuhängen, wie eine aktuelle Untersuchung ergab.

Quelle: Bressler LH et al.: Alcohol, cigarette smoking, and ovarian ... Am J Obstet Gynecol 2016; 215: 758.e1-9

Klarer Zusammenhang bei Endometriose
Ovarielle Reserve und Schokoladenzysten

Frauen mit ovarieller Endometriose leiden oft unter Fertilitätsproblemen. Nach der chirurgischen Zystektomie sinkt die ovarielle Reserve zumindest temporär noch weiter ab.

Quelle: Goodman LR et al.: Effect of surgery on ovarian reserve ... Am J Obstet Gynecol 2016; 215: 589.e1-6

Abbau der Vitalkapazität der Lunge
Menopause wirkt wie 20 Packungsjahre Rauchen

Die Lungenfunktion nimmt mit zunehmendem Alter ab – ein Prozess, der durch Rauchen bekanntermaßen erheblich beschleunigt wird. Wie eine europäische bevölkerungsbasierte Studie zeigte, lässt jedoch auch die Menopause die Vitalkapazität sinken.

Quelle: Triebner K et al.: Menopause is associated with accelerated lung function decline. Am J Respir Crit Care Med 2017; 195: 1058-65

Sexuelle Dysfunktion
Wenn ER nicht will, leidet IHRE Sexualfunktion

Italienische Wissenschaftler untersuchten, wie sich Störungen der männlichen Sexualfunktion auf das sexuelle Erleben der Partnerin auswirken.

Quelle: Maseroli E et al.: Which are the male factors associated with female sexual dysfunction (FSD)? Andrology 2016; 4: 911-20

Mukoviszidose
Pille sicher? Pille gar von Vorteil?

Verhütung ist auch für Mukoviszidose- Patientinnen ein Thema: Die durchschnittliche Lebenserwartung liegt inzwischen bei 41 Jahren. Über geeignete Kontrazeptionsmethoden und deren Einfluss auf die Erkrankung gibt es bislang jedoch nur wenig Daten.

Quelle: Roe AH et al.: Contraception in women with cystic fibrosis ... Contraception 2016; 93: 3-10

IUD
Aus Hyper- wird selten Amenorrhoe

Keine Monatsblutungen mehr zu haben, gehört für viele Frauen zu den „positiven Nebenwirkungen“ des LNG-IUD. Aber wann können Frauen auf eine Amenorrhoe hoffen?

Quelle: Mejia M et al.: Association of baseline bleeding pattern on ... Contraception 2016; 94: 556-60

Schwangerschaften bei Jugendlichen
Weniger Teenage-Mütter durch staatliche Aufklärung

In England ging die Zahl der Schwangerschaften bei Jugendlichen zurück, und deren Teilhabe an Bildung stieg – umso stärker, je mehr Geld der Staat in Aufklärungsprogramme investierte. Die Investition scheint sich gelohnt zu haben.

Quelle: Wellings K et al.: Changes in conceptions in women younger than 18 years and the circumstances of young mothers in England in 2000-12: an observational study. Lancet 2016; 388: 586-95

Kombinierte orale Kontrazeptiva
Beeinträchtigt die Pille das Sexualleben?

Immer wieder fanden sich in Beobachtungsstudien Hinweise darauf, dass sich die Einnahme von kombinierten oralen Kontrazeptiva negativ auf die Sexualfunktion auswirken könnte. Eine Studie aus Schweden ging dem Verdacht nach.

Quelle: Zethraeus N et al.: Combined oral contraceptives and ... J Clin Endocrinol Metab 2016; 101: 4046-53

Brustkrebstypisierung
Neuer hochpräziser diagnostischer Test

Um das individuelle Risiko einer Patientin mit Mammakarzinom einschätzen zu können, ist eine Bestimmung der Biomarker ER, PR, HER2 und Ki-67 wichtig. Ein neuer Test zur Burstkrebstypisierung lieferte in Studien präzise Ergebnisse und könnte die gängigen Nachweisverfahren möglicherweise ersetzen.

Quelle: Fachpressekonferenz: „MammaTyper® – Paradigmenwechsel in der Brustkrebstypisierung?“, Frankfurt/Main, 26.1.2017, Veranstalter: Biontech Multigentest zur Brustkrebstypisierung: Mammatyper®

Endometriumkarzinom-Risiko
Bedeutung prämenopausaler Blutungsstörungen

Bei postmenopausalen Frauen sollte man irreguläre vaginale Blutungen (PMB, postmenopausal bleeding) wegen des Risikos eines dahintersteckenden Endometriumkarzinoms immer abklären. Treten bei prämenopausalen Frauen Blutungsstörungen auf, ist das weitere Vorgehen nicht so klar definiert. Nun zeigte eine aktuelle Studie, dass das Endometriumkarzinom-Risiko in solchen Fällen so gering ist, dass man durchaus ein konservatives Vorgehen vertreten könnte.

Quelle: Pennant ME et al.: Premenopausal abnormal uterine bleeding and risk of endometrial cancer. BJOG 2017; 124: 404-11

GFI Der Medizin-Verlag

Anschrift

GFI. Gesellschaft für medizinische Information mbH
Paul-Wassermann-Straße 15
81829 München

Telefon: +49 89 4366300
Fax: +49 89 436630210
E-Mail: info@gfi-online.de

Copyright © 2017, GFI | AGB | Sicherheit und Datenschutz | Impressum