Doppelblinde, randomisierte, placebokontrollierte Studie

Vitex, Fenchel und Karottensamen für Frauen nach der Menopause?

Die Wechseljahre gehen bei vielen Frauen mit Symptomen wie Hitzewallungen, Nachtschweiß, Stimmungsschwankungen, sexuelle Dysfunktion und vaginale Atrophie einher. Ziel einer aktuellen Studie war die Untersuchung der Effekte eine Phytotherapeutikums aus Vitex, Fenchel und ...

Doch wirkungslos?

Folsäure in der Postmenopause

Das B-Vitamin Folsäure wird heute weithin als wirksames Mittel gegen Hitzewallungen bei postmenopausalen Frauen vermarktet – trotz der bisher spärlichen Evidenz. Jetzt gibt es erstmals Daten aus einer randomisiert-kontrollierten Studie.

Dr. Kade / Besins Pharma

Klimakterische Beschwerden oft unterbehandelt

Nur eine von fünf deutschen Frauen mit der Diagnose klimakterisches Syndrom erhält eine Hormonersatztherapie. Das geht aus den noch unveröffentlichten Ergebnissen einer repräsentativen Kohortenstudie hervor, die Prof. Petra Stute vom Universitätsspital Bern im ...

Heute und vor sechzig Jahren …

Menopause tritt immer später ein

Das Menopausealter hat sich in den vergangenen sechs Jahrzehnten um etwa eineinhalb Jahre nach hinten verschoben. In Verbindung mit dem niedrigeren Alter bei Menarche ist das fertile Fenster heute deutlich länger.

Kasuistik

Homöopathisch gegen Wechseljahresbeschwerden

Studien zeigen, dass die klassische Homöopathie beim klimakterischen Syndrom von Vorteil ist, der klinische Effekt ist jedoch bisher unklar. Ein Fallbericht macht deutlich, dass die individualisierte Homöopathie (IH) eine Rolle bei der Therapie spielen kann.

...schon gewusst?

Menopause-Forschung per Instagram

Obwohl in vielen Fällen sogar öffentlich zugänglich werden Informationen aus sozialen Medien in der medizinischen Forschung kaum genutzt. Dass sich daraus aber wichtige Erkenntnisse gewinnen lassen, macht eine neue Publikation zum Thema Menopause deutlich.

Nutrazeutika bei Wechseljahrsbeschwerden

Vier gegen die Hitze

Wechseljahrsbeschwerden können die Lebensqualität von Frauen stark beeinträchtigen. Nutrazeutika sind weit verbreitet als alternativer und komplementärer Ansatz. Eine randomisierte, doppelblinde, placebokontrollierte klinische Studie untersuchte die Wirksamkeit und ...

Nutrazeutika bei Wechseljahrsbeschwerden

Vier gegen die Hitze

Wechseljahrsbeschwerden können die Lebensqualität von Frauen stark beeinträchtigen. Nutrazeutika sind weit verbreitet als alternativer und komplementärer Ansatz. Eine randomisierte, doppelblinde, placebokontrollierte klinische Studie untersuchte die Wirksamkeit und ...

Hormonersatztherapie

Mehr Lebensqualität – und Immunschutz?

Die Hormonersatztherapie (HRT) verbessert offenbar nicht nur klimakterische Befindlichkeitsstörungen, schützt Gefäße und Knochen, sondern bietet Anwenderinnen zudem einen gewissen Immunschutz – eine Beobachtung, die auch Daten aus der aktuellen Coronapandemie ...

Perimenopause

nur für Fachkreise Inflammasom und Neurodegeneration

Während der Perimenopause kommt es bei der Frau zu fundamentalen hormonellen Veränderungen. Dabei nimmt das Risiko für zerebrale Ischämien und Morbus Alzheimer deutlich zu. Man kann die menopausale Transition in zwei Phasen einteilen: Zuerst erfolgt die Menstruation ...

Studie mit über 10.000 Frauen zeigt klare Assoziation

nur für Fachkreise Chirurgische Menopause erhöht Herz-Kreislauf-Risiko

Kardiovaskuläre Erkrankungen (CVD) stellen weltweit für Frauen die häufigste Todesursache dar. In den letzten Dekaden konnte dieses Risiko zwar gesenkt werden – aber gerade bei Frauen unter 55 Jahren kam es zur Stagnation, also zu keiner weiteren Verbesserung der CVD-...

Resveratrol nach der Menopause

Gut für das Gedächtnis

Östrogenentzug erhöht nicht nur das Risiko für Herz-Kreislauf- Erkrankungen nach der Menopause, sondern verringert auch die zerebrovaskuläre Reaktionsfähigkeit bei Frauen nach der Menopause im Vergleich zu Frauen vor der Menopause und zu Männern. Welchen ...
x