Ovarielles Hyperstimulationssyndrom

Lieber geringes Risiko

Niederländische Wissenschaftler fragten bei betroffenen Patientinnen ab, welche Nachteile sie zugunsten eines geringeren OHSS-Risikos bei einer In-vitro-Fertilisation in Kauf nehmen würden.

In-vitro-Fertilisation

Blastozystentransfer für alle?

Die Blastozystenkultur erhöht die Chance auf eine erfolgreiche Schwangerschaft nach Embryotransfer, aber auch das Risiko eines Zyklusabbruchs. Auf die Lebendgeburtenrate wirkt sich das insgesamt offenbar nicht negativ aus.

Was kann man gegen iatrogene Eierstockschäden tun?

nur für Fachkreise Ovar-Retransplantation mit Hindernissen

Onkologische und manche andere Therapien können die Funktion der Ovarien lahmlegen. Es gibt Ansätze, die Folgen u. a. für die Fertilität zu umgehen. Besonders anspruchsvoll ist die Retransplantation eines nach Entnahme eingefrorenen ganzen Ovars.

Praxistipp

Kinderwunsch und Elektrosmog

Elektromagnetische Felder umgeben uns fast überall. Bei Männern scheint eine hohe Exposition die Fruchtbarkeit zu verringern, dazu gibt es mittlerweile verlässliche Daten. Aber wie sieht es bei Frauen aus?

Schwangerschaft und Geburt nach Krebstherapie

Erste Langzeitstudie zum Fertilitätserhalt

Immer mehr Frauen entscheiden sich vor einer onkologischen Behandlung für einen Fertilitätserhalt. Doch wieviele Patientinnen nehmen die eingelagerten Eizellen oder Embryonen tatsächlich in Anspruch? Und wie hoch sind die Erfolgsraten?

„First-Baby“-Studie

Niedrigere Konzeptionsrate nach Kaiserschnitt?

Jedes fünfte Kind weltweit wird per Sectio entbunden. Frühere Studien haben gezeigt, dass die Wahrscheinlichkeit einer abermaligen Konzeption sinkt, wenn die erste Geburt per Kaiserschnitt erfolgte. Jetzt prüfte eine Studie, worauf dies zurückzuführen ist.

Unfruchtbar durch sekundäre Amenorrhoe

nur für Fachkreise Wenn die Hypothalamus-Sekretion versagt

Die hypothalamische Amenorrhoe (HA) ist bei Frauen im reproduktiven Alter für etwa 30 % der Fälle von sekundärer Amenorrhoe verantwortlich. Das Defizit an Gonadotropin-Releasing-Hormon (GnRH) sollte früh erkannt werden, da es nicht nur die Fertilität beeinträ...

E-Zigaretten vor und während der Schwangerschaft

nur für Fachkreise Ist „Vaping“ ein guter Ersatz für Rauchen?

Dass Rauchen schlecht für die Gesundheit ist, ist allgemein bekannt. Auch dass der Nikotinabusus negative Auswirkungen auf das reproduktive System der Frau und deren Fertilität hat, wurde in zahllosen Studien festgestellt. E-Zigaretten stellen einen relativ neuen Trend dar &ndash...

Neben der Behandlung mit Gonadotropin

Klinisches Management zur Maximierung der Eizellenausbeute

In der Tat ist die Entnahme von weniger als zehn Eizellen mit einer verringerten kumulativen Lebendgeburtenrate (CLBR) verbunden. Eine aktuelle Arbeit diskutiert die verfügbaren Behandlungsstrategien bei Patientinnen der POSEIDON Gruppen 1 oder 2.

 

x