Kasuistik

CA-125 verursacht diagnostisches Dilemma

Bei jüngeren Frauen bedeutet ein stark erhöhter CA-125-Wert nicht immer eine maligne Erkrankung. In seltenen Fällen kann er auch durch ein zystisches Teratom und ein muzinöses Zystadenom verursacht werden.

SARS-CoV-2

Höhere Infektionsrate bei Schwangeren

Eine US-amerikanische Studie lieferte erstmals Evidenz dafür, dass sich schwangere Frauen überdurchschnittlich häufig mit SARS-CoV-2 infizieren. Vermehrte Corona-Testungen scheinen nicht der einzige Grund für die höhere Ansteckungsrate zu sein.

In-vitro-Fertilisation

Blastozystentransfer für alle?

Die Blastozystenkultur erhöht die Chance auf eine erfolgreiche Schwangerschaft nach Embryotransfer, aber auch das Risiko eines Zyklusabbruchs. Auf die Lebendgeburtenrate wirkt sich das insgesamt offenbar nicht negativ aus.

Leitliniensynopse

Neue Aspekte beim Management des Mamma-CA

Zu der vor einem Jahr beauftragten Leitliniensynopse zur Aktualisierung des DMP Brustkrebs liegt ein Vorbericht mit einer vorläufigen Bewertung vor, der neue Aspekte in den Leitlinien zum Management von Brustkrebs widerspiegelt.

Stillen fürs Immunsystem

Brustfütterung bestimmt das Virom

Im Fachblatt Nature veröffentlichte eine chinesische Arbeitsgruppe neue Erkenntnisse zum postpartalen Mikrobiomaufbau. Demnach verläuft die Besiedelung des neugeborenen Kindes durch Viren in mehreren Schritten. Und: Stillen beeinflusst diesen Prozess.

Transkriptionsregulation

nur für Fachkreise Noch viel Forschungsbedarf bei BET-Inhibition

Als multifunktionelle Transkriptionsregulatoren bieten sich BET-Proteine als potenzielles Target einer therapeutischen Interaktion an. Erste Ergebnisse aus klinischen Studien mit BET-Inhibitoren überzeugten jedoch nicht.

HER2-positives Mammakarzinom

Neue Langzeit-Therapieoption

Auf dem virtuell stattfindendem San Antonio Breast Cancer Symposium 2020 wurden aktualisierte Ergebnisse der positiven Studie „DESTINY-Breast01“ präsentiert, die weiterhin auf eine hohe Wirksamkeit und ein andauerndes Therapieansprechen des Immunkonjugats Trastuzumab ...

Praxistipp

Chemotherapie: Weniger ist mehr

Daten der Studie ADAPT HR+/HER2(Hormonrezeptorpositiv/ Human-epidermal-Growth-Factor-Receptor-2- negativ) zeigten, dass sich anhand des bekannten Recurrence Scores (RS) in Kombination mit einer dreiwöchigen präoperativen Antihormontherapie prüfen lässt, ob nach einer ...

Onkologie

Auf dem Weg zu personalisierten Therapien

Wie auch andere Kongresse fand das San Antonio Breast Cancer Symposium 2020 aufgrund der Pandemie im Dezember 2020 virtuell statt. Trotzdem wurden viele neue klinische Studiendaten sowie wissenschaftliche Ergebnisse und innovative Herangehensweisen zum Thema Brustkrebs präsentiert und...

 

x