Seltene Syphilis-Manifestation | Gyn-Depesche 2/2002

Condylomata lata zwischen den Zehen

Die Syphilis ist in einigen Ländern wieder im Kommen - das gilt auch für längst in Vergessenheit geratene seltene Manifestationen der sekundären Form.

Eine dieser seltenen Erscheinungen der sekundären Syphilis sind Condylomata lata in den Zwischenräumen der Zehen. Aus Texas wird von einem 42-jährigen Patienten mit positiver Syphilis-Serologie berichtet, der sich lediglich vage an eine vorübergehende schmerzlose Läsion am Penis erinnerte. Bei der körperlichen Untersuchung fielen als einzige Anzeichen einer Syphilis mehrere papulonoduläre Läsionen in den Zehenzwischenräumen auf. In einer dieser Läsionen ließ sich in der Dunkelfeld-Mikroskopie Treponema pallidum nachweisen. Nach einmonatiger intramuskulärer Therapie mit 2,4 Millionen Einheiten Benzathin-Penicillin waren die Läsionen abgeheilt; der Treponemen-Titer im Serum ging zurück. In der Literatur stießen die Autoren auf 20 weitere Syphilis-Fälle mit Condylomata lata zwischen den Zehen. Die Liste der möglichen Differenzialdiag-nosen ist lang und umfasst Tinea pedis, Erythrasma, Hühneraugen, Warzen und verschiedene tropische Mykosen. Sprechen diese Krankheitsbilder nicht auf die übliche Therapie an, sollte man immer auch an die Möglichkeit einer sekundären Syphilis denken. (MW)

Quelle: Rosen, T: Pedal interdigital condylomata lata: a rare sign of secondary syphilis., Zeitschrift: SEXUALLY TRANSMITTED DISEASES, Ausgabe 28(3) (2001), Seiten: 184-6

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?