Hämorrhoiden

Gyn-Depesche 2/2021

Ein Beckenbodenproblem kommt selten allein

Für Hämorrhoiden und Harninkontinenz gelten ähnliche Risikofaktoren. Offenbar treten sie auch häufig gemeinsam auf.
Im Rahmen einer koreanischen Querschnittstudie der Jahre 2008 und 2009 wurden 8.139 erwachsene Frauen außerhalb einer Schwangerschaft zu ihrem Gesundheitszustand befragt. 17,5 % gaben an, schon einmal an Hämorrhoiden gelitten zu haben, 7,9 % hatten auch eine entsprechende Diagnose erhalten. Die Prävalenz für Harninkontinenz betrug nach Selbsteinschätzung 11,1 %, nach ärztlicher Diagnose 2,6 %.
Signifikant höher war der Anteil der Frauen mit unfreiwilligem Urinabgang in der Gruppe mit Hämorrhoiden. Dies galt jeweils sowohl für selbstdiagnostizierte als auch für ärztlich bestätigte Erkrankungen. Auch nach Berücksichtigung verschiedener Einflussfaktoren – wie Alter, BMI, Nikotinkonsum, sportliche Aktivität, Diabetes und Hypertonie – blieb eine signifikante Assoziation erhalten. Im Schnitt verdoppelte sich bei Hämorrhoiden das Risiko für eine Harninkontinenz. Als wichtige Risikofaktoren für beide Erkrankungen bestätigten sich Übergewicht und ein größerer Taillenumfang. Der Altershöhepunkt für eine Komorbidität lag zwischen 19 und 39 Jahren, der für Hämorrhoiden alleine zwischen 40 und 49 Jahren.
Die Ergebnisse weisen nach Ansicht der Autor:innen darauf hin, dass Hämorrhoiden und Harninkontinenz Teile derselben Beckenbodenerkrankung darstellen könnten. Aufgrund der starken Assoziation sollten Patientinnen mit rektalen Blutungen und Schmerzen immer auch nach unfreiwilligem Urinabgang befragt werden – und umgekehrt. CW
Quelle: Lee K et al.: Hemorrhoids are associated with urinary incontinence. J Women’s Health 2020; doi: 10.1089/jwh.2019.8168
ICD-Codes: I84.9
Das könnte Sie auch interessieren

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

x