Endometriumkarzinom | Gyn-Depesche 3/2019

Genauere Vorhersage der Aggressivität

Ein neuer Biomarker könnte die präoperative Identifikation von Hochrisikopatientinnen verbessern.

Bei 1.144 Patientinnen mit Endometriumkarzinom wurde die Expression von ASRGL1 (Asparaginase-like protein 1) in präoperativ entnommenen Kürettage-Proben bestimmt. Bei 80 % fand sich eine starke ASRGL1-Exprimierung, bei 20 % eine schwache. Eine geringe ASRGL1-Exprimierung erwies sich als unabhängiger Prognosefaktor für eine aggressivere Erkrankung und ein schlechteres Outcome: Die Tumoren waren im Schnitt größer, tiefer infiltrierend, geringer differenziert, häufiger Hormonrezeptor-negativ und seltener endometroid. Das Risiko eines Lymphknotenbefalls stieg auf mehr als das Doppelte (23 vs. 10 %) im Vergleich zu den Patientinnen mit einer hohen ASRGL1-Expression. Die krankheitsspezifische Überlebensrate sank signifikant. CW
Quelle:

Fonnes T et al.: Asparaginase-like protein 1 expression incurettage independently predicts ... BJOG 2018; 125: 1695-1703

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?