Hypoactive Sexual Desire Disorder | Gyn-Depesche 5/2018

Mehr Lust mit Melisse

Die Zitronenmelisse wird in der persischen Medizin seit Jahrtausenden als Stärkungsmittel eingesetzt. Iranische Wissenschaftler wiesen jetzt in einer randomisiert-kontrollierten Studie ihre Wirksamkeit zur Behandlung der Hypoactive Sexual Desire Disorder (HSDD) nach.

In drei Kliniken in Teheran erhielten 89 Patientinnen mit HSDD randomisiert entwe-der zweimal täglich eine Kapsel mit 500 mg wässrigem Extrakt aus getrockneten Blät-tern der Zitronenmelisse (Melissa officinalis) oder Plazebo. Vor und nach der vierwöchi-gen Behandlung wurde das Ausmaß der se-xuellen Dysfunktion anhand des Female Se-xual Function Index (FSFI) bestimmt. In allen Bereichen des FSFI – Libido, sexu-elle Erregung, Lubrikation, Orgasmus, Be-friedigung und Schmerzen – sowie beim Gesamtscore zeigten sich in der Verumgrup-pe hochsignifikant stärkere Verbesserungen als in der Plazebogruppe. Die Patientinnen, die den Pflanzenextrakt erhalten hatten, hat-ten doppelt so häufig Geschlechtsverkehr (9 versus 4,3 Mal in vier Wochen) und zeigten sich zu einem höheren Prozentsatz mit der Behandlung sehr zufrieden (50 versus 4,8%). Schwere Nebenwirkungen wurden nicht beobachtet. Die Rate an leichten Nebenwir-kungen wie Diarrhoe oder Übelkeit unter-schied sich in den beiden Gruppen nicht sig-nifikant (9,1 versus 23,8%). In der persischen Medizin gilt eine Schwä-che der zentralen Organe Herz, Gehirn und Leber als Hauptursache für mangelndes se-xuelles Interesse. Die Zitronenmelisse wird traditionell als wirksames Tonikum zur Stär-kung dieser Bereiche eingesetzt – und das jetzt auch evidenzbasiert ... CW

Quelle:

DarvishMofradKashani Z et al.: Effect of Melissa officinalis (lemon balm) on sexual dysfunction in women: a double blind, randomized, placebocontrolled study. Iranian J Pharm Res 2018; 17: 89100

ICD-Codes: F52.0

Das könnte Sie auch interessieren

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.