Hormonersatztherapie | Gyn-Depesche 2/2017

Der Stellenwert der postmenopausalen Hormonersatztherapie ist ein vieldiskutiertes Thema. Studien belegen, dass die richtige Kombination aus Progesteron und Östrogen sowohl Stoffwechsel und Gefäße, als auch Psyche und Schlaf günstig beeinflussen kann.

Dieser Artikel ist nur für Angehörige medizinischer Fachkreise zugänglich. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos - es dauert nur eine Minute.

Anmelden