Geburtshilfe in Österreich | Gyn-Depesche 6/2018

Zählt Erfahrung?

Auch geburtshilfliche Klinikabteilungen sind nur während der „Bürozeiten“ voll besetzt. Nachts, an Wochenenden und Feiertagen stehen nur kleinere Teams bereit. Die Wehen Schwangerer kommen aber wann sie wollen.
Geburtshelfer aus der Steiermark wollten wissen, ob die asymmetrische Besetzung der Kliniken Einfluss auf das neonatale Outcome hat. Hierfür stellten zehn Krankenhäuser aus der Region Daten von 87 065 zwischen 2014 und 2015 entbundenen Neugeborenen zur Verfügung. Man ermittelte das Risiko für einen (sehr) ungünstigen kurzfristigen Geburtsverlauf, abhängig von der Zeit der Entbindung, dem Geburtendurchsatz und dem Alter des beteiligten Personals.
Die Wahrscheinlichkeit für sehr ungünstige postnatale Ereignisse war nachts (22 bis 7.30 Uhr) um 35% erhöht. Beim Vergleich von Werk-versus Wochenendtagen und Normalversus Schichtdienst fand man keine signifikanten Unterschiede. Abteilungen mit 500 bis 1000 Entbindungen pro Jahr wiesen das niedrigste Risiko für schlechte Ergebnisse auf. Schwere und sehr schwere Komplikationen waren am seltensten bei Entbindungen, die von einer Hebamme geleitet wurden. Sie wurden seltsamerweise häufiger, je mehr Erfahrung die beteiligten Ärzte hatten. Handelte es sich allerdings um Babys mit a priori hohem Risiko, ging das Risiko für negative Ergebnisse zurück, wenn das Personal älter, also erfahrener, war und wenn in einem tertiären (höchstqualifizierten) Zentrum entbunden wurde.
Um die nächtlichen Defizite in der Versorgungsqualität auszugleichen, sollte aus Sicht der Autoren vor allem die Personalstärke über den Tagesverlauf ausgeglichen werden. WE
Quelle: Reif R et al.: Do time of birth, unit volume, and staff seniority affect ... BJOG 2018; 125: 884-91

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?