Aristo Pharma

Gyn-Depesche 2/2021

Zyklustracking durch moderne Sensor-Technologie

Frauen mit Kinderwunsch lenken ihre Aufmerksamkeit verstärkt auf die Beobachtung und Analyse des eigenen Zyklus. Um die Chancen auf eine Schwangerschaft natürlich erhöhen zu können, bietet der Ava Fruchtbarkeitstracker, ein CE-zertifiziertes Medizinprodukt mit FDA-Zulassung, eine innovative und Anwenderinnen- freundliche Option.
Das Armband misst während des Schlafens unterschiedliche Surrogatmarker und berechnet auf dieser Grundlage fünf der sechs fruchtbaren Tage der Anwenderin inklusive der präovulatorischen Phase. Während der Messung werden 25-mal pro Sekunde aktuelle Daten zu physiologischen Parametern wie der Körpertemperatur oder dem Ruhepuls erhoben und ausgewertet. Analysen aus einer klinischen Studie (n = 237) ergaben, dass das Ava Armband signifikante, gleichzeitige, phasenbasierte Verschiebungen der Hauttemperatur am Handgelenk, der Herzfrequenz und der Atemfrequenz erkennen kann (alle p <0,001). Diese Ergebnisse bestätigten sich in Bezug auf tägliche, individuelle und zyklusnahe Kovarianten. Darüber hinaus wurde ein Algorithmus entwickelt, der das fünftägige fruchtbare Fenster mit einer 90 %-igen Genauigkeit erkennen kann.

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

x