Zervixkarzinom-Vorsorge

nur für Fachkreise HPV-Testung in Leitlinie aufgenommen

Der Pap-Abstrich ist seit Jahren als Screeningmethode in der täglichen Praxisroutine etabliert. In den neuen EU-Leitlinien wird nun erstmals auch ein HPV-Screening zur Zervixkarzinomvorsorge empfohlen. Das dürfte auch Auswirkungen auf die in der Entstehung befindlichen S3-...

Zervixkarzinom und HIV

Weniger Hochrisiko- HPV-Typen

Bei HIV-positiven Frauen findet man gehäuft Infektionen mit onkogenen Papillomviren – trotzdem ist das Zervixkarzinomrisiko im Vergleich zur Normalbevölkerung aber nur mäßig erhöht.

Zervixkarzinom

nur für Fachkreise Antiangiogenese verbessert Prognose

Fortschritte in der Cisplatin-basierten Kombinationschemotherapie steigerten zwar die Ansprechraten und das progressionsfreie Überleben beim fortgeschrittenen Zervixkarzinom – auf das Gesamtüberleben hatten sie jedoch keinen wesentlichen Einfluss. Eine bessere Prognose ...

Zervixkarzinom

Metastase von der Zervix in die Klitoris

Eine 68-jährige Patientin mit Zervixkarzinom im Stadium IV litt seit einem Monat unter einer vergrößerten, schmerzhaften Klitoris. Nennenswert aus ihrer Anamnese waren Klappenersatz-Operationen und eine laufende Antikoagulation mit Warfarin. Zunächst war die Diagnose ...

Zervixkarzinom

Neue europäische Empfehlungen, Teil II

31 Experten aus elf europäischen Ländern entwickelten auf der Basis von 90 Publikationen Ergänzungen zu den bestehenden europäischen Leitlinien zum Thema HPV-Impfung (Teil I in der Gyn- Depesche 1/2016 beschäftigte sich mit dem Zervixkarzinom-Screening).

Fortbildungskongress der Frauenärztlichen BundesAkademie 2016

Prävention und mehr: Von der Verhütung bis zur Krebsvorsorge

Der Fortbildungskongress für Gynäkologen, FOKO, hat eine lange Tradition mit seinen Hauptreferaten und dem umfangreichen Kursprogramm. Dieses Jahr war ein thematischer Schwerpunkt in Düsseldorf die Prävention und Optionen zur Früherkennung.

Zervixkarzinom

Neue europäische Empfehlungen, Teil I

31 Experten aus elf europäischen Ländern entwickelten auf der Basis von über 100 Publikationen Ergänzungen zu den bestehenden europäischen Leitlinien. In Teil I lesen Sie, was es zur Zervixkarzinomvorsorge Neues gibt; Teil II in der Gyn-Depesche 2/2016 beschä...

Zervixkarzinom

Gentest für CIN-Progression

Beim Zervixkarzinom findet man häufig eine Genamplifikation im Bereich des kurzen Arms von Chromosom 3. Diese strukturelle Anomalie könnte sich zur Vorhersage höhergradiger CIN-Läsionen nutzen lassen.

VEGF-Antikörpertherapie

nur für Fachkreise Bevacizumab auch bei Zervix-Ca

Der VEGF-Hemmer Bevacizumab ist in der EU mittlerweile für sechs Indikationen zugelassen. Seit März zählt auch das fortgeschrittene Zervix-Karzinom dazu.

Laparoskopische Trachelektomie bei Zervixkarzinom

Fertilität: gut; Frühgeburtlichkeit: befriedigend

Die Schwangerschaftsraten nach einer total laparoskopischen radikalen Trachelektomie berechneten koreanische Gynäkologen. Anders als bei der weiter verbreiteten vaginalen oder abdominalen Methode gab es hierzu bislang kaum Daten.

PRAXIS-TIPP: Zervixkarzinom-Vorsorge

Wer ist zu alt fürs Screening?

Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen sind das wichtigste Mittel zur Früherkennung des Zervix-CA. Bis zu welcher Altersgrenze das Screening wirklich sinnvoll ist, ist umstritten und bisher kaum mit Daten belegt.

Zervixkarzinom

Gen-Varianten modulieren das Risiko

Für den komplexen Prozess der Onkogenese spielt die Inaktivierung von Genen eine wichtige Rolle. Die Aufklärung dieser Mechanismen könnte einen Beitrag zur Abschätzung der Krebsanfälligkeit leisten.
x