Neues Medizinprodukt bei HPV-bedingten Zervixläsionen

Sprühen und abwarten

Für viele Frauen ist ein auffälliger Befund an der Zervix psychisch enorm belastend. Ein neues Vaginalgel auf Basis von Polycarbophil und Carboxymethyl-β-Glucan reduziert nachweislich leichte Dysplasien und bietet damit eine Alternative zur Wait-and-see-Strategie.

Präimplantationsdiagnostik

Aneuploidie-Screening erhöht Geburtenrate nicht

Der Ausschluss von Embryonen mit numerischen Chromosomenanomalien soll die Chance auf eine Lebendgeburt nach IVF steigern. Das scheint aber zumindest bei jüngeren Frauen nicht zu funktionieren, wie eine Studie aus China belegt.

Licht für die Gefäße

Sonne schützt vor Präeklampsie

Schwangerschaftshypertonie und Präeklampsie entwickeln sich offensichtlich seltener, wenn Frauen in der Schwangerschaft einer höheren Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind.

Symptomatischer Deszensus

Pessar oder Operation?

Ein ausgeprägter Descensus genitalis kann die Lebensqualität im Hinblick auf die Miktion und Defäkation, vaginale Prolapssymptome sowie die Sexualfunktion erheblich beeinträchtigen. Was verbessert die Situation der betroffenen Frauen deutlicher: eine Pessartherapie oder...

Milde SARS-CoV-2-Infektion in der Schwangerschaft

Beeinträchtigtes Lungenwachstum beim Fötus

Forschende der Münchener Ludwig-Maximilians-Universität haben bei einer kleinen Gruppe schwangerer Frauen nach unkomplizierter SARS-CoV-2-Infektion ein MRT der fetalen Lunge durchgeführt. Die Messungen zeigten ein deutlich reduziertes Lungenvolumen. Ausschlaggebend war vor ...

Praxistipp

Lebensstil schlägt sich in kindlicher DNA nieder

Mütterliches Übergewicht führt zu epigenetischen Veränderungen beim Nachwuchs, die sich auf dessen Gesundheit auswirken können. Aber auch durch Sport und Ernährungsberatung in der Schwangerschaft lässt sich die fetale DNA-Methylierung beeinflussen.

Zyklus-Apps

Ungenaue Vorhersage des fertilen Fensters

Digitale Fertilitäts-Tracker erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Um deren Genauigkeit steht es (mit wenigen Ausnahmen) allerdings schlecht, wie eine Untersuchung britischer Forscher und Forscherinnen zeigt.

Verhütungstrends

Viele Frauen sehen Hormone und Spirale kritisch

Trotz Verhütungsbedarf wenden viele Schwedinnen keine Kontrazeptiva an. Eine Umfragestudie untersuchte jetzt, in welchem Umfang Frauen die verschiedenen Verhütungsstrategien nutzen und welche Vorbehalte gegenüber hormonellen Kontrazeptiva und der Kupferspirale bestehen.

Verhütungsmethoden von morgen

nur für Fachkreise Kommt bald die Pille für den Mann?

Bisherige Versuche, neue Verhütungsmethoden für den Mann zu etablieren, sind an ihren Nebenwirkungen, der Darreichungsform oder mäßigen Ansprechraten gescheitert. Neue Androgen-basierte Hormonpräparate haben aber möglicherweise das Potenzial, die Lücke ...

Große Datenbankanalyse

Wenn Bakterien die Zeugungsfähigkeit mindern

Welchen Einfluss das Sperma-Mikrobiom auf die männliche Fertilität hat, ist noch weitgehend unbekannt. Ein britisches Forschungsteam fasste die Datenlage mittels eines systematischen Reviews und Metaanalysen zusammen.

Geschlechterdünkel

Männer operieren Frauen schlechter

Das postoperative Ergebnis ist nach einem Eingriff, der von einer Frau durchgeführt wurde, besser als nach der Behandlung durch einen Mann. Dabei scheint es sich weniger um eine Frage der ärztlichen Kompetenz zu handeln, als mehr um ein zwischenmenschliches Problem.
hhh

 

x