Varia | Gyn-Depesche 3/2019

31. Kongress der Deutschen Kontinenz Gesellschaft

Am 22. und 23. November 2019 findet der 31. Kongress der Deutschen Kontinenz Gesellschaft in Essen statt. Unter dem Motto „voneinander und miteinander lernen“ lädt die Veranstaltung zum berufsgruppenübergreifenden und interdisziplinären Austausch ein. Denn in immer schwieriger werdenden Zeiten der Gesundheitsbranche ist gerade eine professionelle und kollegiale Zusammenarbeit aller Berufsgruppen und Fachdisziplinen unabdingbar für eine gute Betreuung und Behandlung der PatientInnen mit Beckenbodenfunktionsstörungen und Inkontinenz. Schwerpunkte in diesem Jahr werden neben der Vertiefung des Basiswissens über die gesamte Bandbreite der Harn- und Stuhlinkontinenz auch die Besonderheiten der Inkontinenzdiagnostik und -therapie in der Geriatrie, der Pädiatrie und Neurologie sein. Mit Seminaren zur konservativen Therapie und Komplementärmedizin bei Inkontinenz einerseits bis hin zu Workshops über komplexe Themen wie sakrale Neuromodulation, Instillationstherapie und Pharmakologie sollen auch spezielle Aspekte des Querschnittsektors in der Medizin „Harn- und Stuhlinkontinenz“ abgedeckt werden.

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?