Triple-negatives Mammakarzinom | Gyn-Depesche 4/2019

Bahn frei für Checkpoint-Inhibitoren

Die Immunonkologie hat die Therapielandschaft in der Onkologie grundlegend verändert. Für das schwer zu behandelnde triple-negative Mammakarzinom (TNBC) ist die Immuntherapie mit Pembrolizumab in Prüfung – mit ersten vielversprechenden Ergebnissen.
Vor einigen Monaten erteilte die amerikanische Arzneimittelbehörde FDA die erste Zulassung für einen PD-L1-Inhibitor (Atezolizumab) in Kombination mit Chemotherapie zur Behandlung des TNBC. Die Immuntherapie zeigt allerdings keine Aktivität bei PD-L1-Immunzell-negativen Tumoren. Umso vielversprechender sind aktuelle Daten der Studie KEYNOTE-086 zum PD-L1-Inhibitor Pembrolizumab, die Prof. Peter Fasching, Erlangen, auf einer Veranstaltung von MSD präsentierte.
Die KEYNOTE-086-Studie untersuchte die Wirksamkeit und Sicherheit von Pembrolizumab in Monotherapie in zwei unterschiedlichen Kohorten, eine davon mit 170 vorbehandelten Patientinnen mit metastasiertem TNBC (Kohorte A).
Insgesamt 7,6 % dieser Patientinnen erreichten ein Tumoransprechen, wobei 9,5 % derjenigen mit PD-L1-positivem und 4,7 % derjenigen mit PD-L1-negativem Tumorstatus auf die Therapie ansprachen. Die Überlebensrate über neun Monate lag bei rund 50 % unabhängig vom PD-L1-Tumorstatus.
In der Kohorte B erhielten 84 Patientinnen mit positivem PD-L1-Tumorstatus (tumor PD-L1 combined positive score, CPS ≥ 1) Pembrolizumab in Erstlinie. Mit 23,1 % fiel die Gesamtansprechrate in diesem Szenario noch einmal höher aus als in späteren Therapielinien. OH
Quelle: Symposium: „Neue Entwicklungen in der Behandlung des Mammakarzinoms“, Berlin, 28.6.2019

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?