Schwangerenbetreuung | Gyn-Depesche 3/2019

Wenn Ängste überhand nehmen

Ängste sind bei Schwangeren, Gebärenden und Wöchnerinnen ein häufiges Symptom. Bei einem Teil der Betroffenen liegt eine manifeste Angststörung vor. Da ausgeprägte Ängste das Risiko für Schwangerschafts- und Geburtskomplikationen sowie für kindliche Entwicklungsstörungen erhöhen, bedürfen sie einer fachgerechten Diagnostik und Therapie.

Dieser Artikel ist nur für Angehörige medizinischer Fachkreise zugänglich. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos - es dauert nur eine Minute.

Anmelden

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?