Senologie

Senologie

Zwischen Onkologie und Schönheitswahn: Pathologie und Therapie der weiblichen Brust haben ein großes Spektrum.

Mehr

Fertilität

Fertilität

Von "Social Freezing" bis "Pille danach ohne Rezept":
Konzeption und Kontrazeption sind aktuelle Themen, die auch stark in der Öffentlichkeit stehen.

Mehr

Sexualmedizin

Sexualmedizin

Sexualmedizin kann auch Krebsprävention bedeuten.

Mehr

Onkologie

Onkologie

Besonders in der gynäkologischen Onkologie
wird die Therapie immer personalisierter.

Mehr

Geburtshilfe

Geburtshilfe

In der Geburtshilfe entscheiden Minuten das Outcome ... und mal zählt auch jede Sekunde.

Mehr

Neonatologie

Neonatologie

Heute haben extreme "Frühchen" deutlich bessere Chancen als noch vor einigen Jahren.

Mehr

Home

Abnorme Uterusblutungen
FIGO standardisiert Klassifikation

Angesichts der globalen Bedeutung abnormer uteriner Blutungen hat ein Expertengremium der FIGO ein neues Nomenklatur- und Klassifikationssystem entwickelt.

Quelle: Munro MG et al.: Research and clinical management ... BJOG 2017; 124(2): 185-89

PCOS als Stigma
Gefahr der Überdiagnose ist groß

Seit der Erstbeschreibung des polyzystischen Ovarialsyndroms (PCOS) 1935 wurden die Diagnosekriterien mehrfach erweitert. Dementsprechend hat die Prävalenz der Erkrankung zugenommen. Oft schadet die Diagnose jedoch mehr als sie nutzt.

Quelle: Copp T et al.: Are expanding disease definitions unnecessarily ... BMJ 2017; 358: j3694

Ektope Gravidität
Zwillinge in der Sectionarbe

Auch Zwillingsschwangerschaften können sich in einer Sectionarbe implantieren. US-Wissenschaftler aus Albany/ New York beschrieben im American Journal of Obstetrics and Gynecology den Fall einer solchen ektopen Gravidität.

Quelle: Bringley J et al.: Twin cesarean scar ectopic pregnancy treated with systemic and local methotrexate. Am J Obstet Gynecol 2017; 216: 577.e1-2

Original Pressemitteilung:
Pharma Trend 2017: Marktführer Roche von Onkologen ausgezeichnet

Die Onkologen sind sich ihrer Sache seit Jahren sicher. Zum 12. Mal in Folge vergeben sie den Award für „ihr“ bestes Pharmaunternehmen an die Roche Pharma AG. Dieser Erfolg hat viele Väter. Aus Sicht der Ärzte sind es bei ...

Original Pressemitteilung:
Pharma Trend Awards: Gynäkologen zeichnen Jenapharm zweifach aus

Kaum ein halbes Jahr auf dem Markt, wird die Hormonspirale Kyleena® von der Facharztgruppe der Gynäkologen zum Innovativsten Produkt 2017 gekürt. Kyleena® ist für alle Frauen im gebärfähigen Alter geeignet und bietet ...

Schwangerschaft nach Sectio
Plazentation an der Narbe problematisch

Immer mehr Kinder kommen per Kaiserschnitt zur Welt. Die Folge: in einer späteren Schwangerschaft steigt das Risiko für eine Implantation des Embryos im Narbenbereich. Wissenschaftler haben nun untersucht, welchen Einfluss die Qualität der Narbenheilung auf den Schwangerschaftsverlauf hat.

Quelle: Kaelin Agten A et al.: The clinical outcome of cesarean scar pregnancies implanted „on the scar“ versus „in the niche“. Am J Obstet Gynecol 2017; 216(5): 510.e1-510.e6

Migräne in der Pillenpause
Wann am besten Triptan-Prophylaxe starten?

Da perimenstruelle Migräneattacken meist nur schlecht auf Analgetika ansprechen, wird den betroffenen Frauen eine mehrtägige Prophylaxe mit Triptanen empfohlen. An welchen Zyklustagen Pillenanwenderinnen die Präparate optimalerweise einnehmen sollten, haben Forscher aus Zürich untersucht.

Quelle: Merki-Feld GS et al.: Temporal relations in hormone- withdrawal ... J Headache Pain 2017; 18(1): 91

Den Faden verloren
Bergung dislozierter IUD ist aufwändig

Die Spirale ist ein zuverlässiges Verhütungsmittel – sofern sie korrekt ins Cavum uteri eingelegt wird und es nicht zu einer Dislokation kommt. Sind die Rückholfäden bei der gynäkologischen Untersuchung nicht mehr auffindbar, folgt häufig eine aufwändige Suche nach dem Kontrazeptivum.

Quelle: Goswami D et al.: Missing IUCD strings: role of imaging in locating the misplaced device. J Clin Diagn Res 2017; 11(4): QJ01-QJ02

Postpartale Kontrazeption
IUD-Einlage während der Sectio

Da viele Frauen innerhalb eines Jahres nach einer Geburt erneut schwanger werden, ist eine zuverlässige postpartale Kontrazeption erforderlich. Sollte Müttern mit Kaiserschnittentbindung routinemäßig die Einlage einer Spirale im Rahmen der Sectio angeboten werden?

Quelle: Heller R et al.: Routine provision of intrauterine contraception at elective cesarean section in a national public health service: a service evaluation. Acta Obstet Gynecol Scand 2017; 96(9): 1144-51

Zerebrale Hormonwirkungen
Schlaganfallrisiko in der Postmenopause

Offenbar schützen die weiblichen Geschlechtshormone – Östrogene und Gestagene – prämenopausale Frauen vor ischämischen Schlaganfällen. Eine postmenopausale Hormontherapie scheint hingegen keine neuroprotektive Wirkung zu haben. Warum ist dies so?

Quelle: Shekhar S et al.: Menopause and ischemic stroke: a brief review. MOJ Toxicol 2017; 3(4)

Endometriumkarzinom
Nodalstaging mittels Sentinel node

Der wichtigste Prognosefaktor beim Endometriumkarzinom ist der Nodalstatus. Laut einer aktuellen Metaanalyse ist die Sentinel-node-Technik (SN-Technik) eine bessere Alternative zur komplikationsreichen pelvinen und paraaortalen Lymphonodektomie.

Quelle: Bodurtha Smith AJ et al.: Sentinel lymph node assessment in endometrial cancer: a systematic review and meta-analysis. Am J Obstet Gynecol 2017; 216(5): 459-76.e10

Schlafstörungen bekämpfen
Was Brustkrebspatientinnen hilft

Viele Brustkrebspatientinnen leiden unter Ein- und Durchschlafstörungen. Sie profitieren langfristig von einer speziell auf die Insomnie-Problematik zugeschnittenen kognitiven Verhaltenstherapie (KVT). Gemäß einer US-Studie kann auch Tai Chi Chih (TCC), eine Form der Bewegungsmeditation, helfen.

Quelle: Irwin MR et al.: Tai chi chih compared with cognitive behavioral therapy for the treatment of insomnia in survivors of breast cancer: a randomized, partially ... J Clin Oncol 2017; 35(23): 2656-65

Zervixkarzinom-Früherkennung
Abstrich zu Hause statt beim Arzt

Viele Frauen nehmen nicht am Zervixkarzinom-Screening teil – sei es aus kultureller oder religiöser Motivation, aus Angst oder Scham oder aufgrund körperlicher Einschränkungen. Können zytologische Abstriche, die von den Frauen selbst abgenommen werden, dieses Problem lösen?

Quelle: Braz NSDF et al.: The acceptability of vaginal smear self-collection for screening for cervical cancer: ... Clinics (Sao Paulo) 2017; 72(3): 183-87

Hormontherapie und Mortalität
Langzeit-Daten der WHI-Studie ausgewertet

Wie wirkt sich eine postmenopausale Hormontherapie auf das Sterberisiko aus? Dieser Frage sind US-Wissenschaftler nachgegangen: Sie haben die Daten der „Women‘s Health Initiative“-Studie (WHI) analysiert.

Quelle: Manson JE et al.: Menopausal hormone therapy and long-term all-cause and cause-specific mortality: the Women‘s Health Initiative randomized trials. JAMA 2017; 318(10): 927-38

Mammakarzinom
Keine Axilladissektion trotz SN-Befall?

Haben Patientinnen mit Mamma-Ca im Stadium T1/2 und positivem Sentinel node (SN) langfristig einen Überlebensnachteil, wenn auf eine Axilladissektion verzichtet wird?

Quelle: Giuliano AE et al.: Effect of axillary dissection vs no axillary ... JAMA 2017; 318(10): 918-26

Metastasiertes Mammakarzinom
Weg von der endokrinen Monotherapie – hin zur Kombinationstherapie

Nach der Diagnose primär metastasiertes Mammakarzinom überleben die Patientinnen im Durchschnitt nur zwei Jahre. Der Bedarf an verbesserten Therapiemöglichkeiten ist hoch. Eine neue Option stellt die Kombinationstherapie mit Palbociclib dar.

Quelle: Fachpressekonferenz:„Paradigmenwechsel beim metastasierten Brustkrebs“, Stuttgart, 30.9.2017, Veranstalter: Pfizer Palbociclib: Ibrance®

Shared Decision Making
Patientenmaterial gibt es zahlreich

Die Konzepte der partizipativen Entscheidungsfindung (PEF, oder auch „Shared Decision Making“, SDM) sind bis heute noch nicht zum praktischen Allgemeingut medizinischer Behandlungen geworden. Und das, obwohl dies unter anderem von BMG, G-BA und anderen öffentlichen Stellen seit langem gefordert wird. Ziel bei SDM ist es, gemeinsam mit dem Patienten auf Augenhöhe die nötigen Entscheidungen zu treffen. Eine Säule bei SDM stellen geeignete Patienteninformationen dar, zum Beispiel so genannte „Patienten- Entscheidungshilfen“. Davon stehen mittlerweile zahlreiche online zur Verfügung – man muss sie nur finden ... und verwenden.

Quelle: Härter M et al.: The long way of implementing patient- centered care and shared decision making in Germany. Z Evid Fortbild Qual Gesundhwes 2017; Epub May 22; doi: 10.1016/j.zefq.2017.05.006; eigene Recherchen

Diagnose des Harnwegsinfektes
Ohne U-Stix und Urinkultur?

Urinstreifentests und eine bakteriologische Untersuchung des Mittelstrahlurins gelten als der Goldstandard bei der Diagnose von Harnwegsinfekten (HWI). Aber es gab auch schon immer Bedenken ob der Verlässlichkeit dieser Methoden. Deshalb präferieren viele Autoren bei Verdacht auf HWI eine mikroskopische Untersuchung des Urins mit Zählung der Leukozyten (Pyurie-Nachweis). Ob vielleicht aber auch eine etwas umfangreichere Anamnese ausreicht, um Patientinnen mit HWI zu identifizieren, prüften nun britische Nephrologen mit einem aus 39 Fragen bestehendem HWI-Anamnesebogen.

Quelle: Khasriya R et al.: Lower urinary tract symptoms that predict microscopic pyuria. Int Urogynecol J 2017; doi: 10.1007/s00192-017-3472-7

Chronische Beckenschmerzen
Kann Gabapentin helfen?

Chronische Beckenschmerzen sind ein häufiges Problem von Frauen. Die Ursache bleibt oft unklar; eine kurative Therapie ist dann nicht möglich. Man kann aber die Lebensqualität trotz Schmerzen bessern. Eine Option sind Neuromodulatoren.

Quelle: Horne AW et al.: Is gabapentin effective for women with unexplained chronic pelvic pain? BMJ 2017; 358:
j3520;
Duffy JMN: How should we manage women with unexplained chronic pelvic pain in light of uncertainty about the effectiveness of gabapentin? BMJ 2017; 358:j3624

Endometriose
Stillen wirkt präventiv

Kann der Entstehung einer Endometriose durch Stillen vorgebeugt werden? Dieser Frage sind Wissenschaftler aus Boston nachgegangen. Ihre Hypothese: Langes Stillen schützt durch die Induktion einer Amenorrhoe sowie durch eine Veränderung des hormonellen Milieus vor dieser Erkrankung.

Quelle: Farland LV et al.: History of breast feeding and risk of incident endometriosis: prospective cohort study. BMJ 2017; 358: j3778. doi: 10.1136/bmj.j3778.

Therapie-Optionen
Palbociclib bei metastasiertem Brustkrebs
Wie Experten auf einer Veranstaltung von Pfizer Oncology im Rahmen des diesjährigen Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie (DGHO) betonten, wird in der Therapie des HR+/HER2-metastasierten Brustkrebs zunehmend auf eine Kombinationstherapie statt auf eine
...
Kostaufbau nach Sectio
Wann wieder essen?

Wie schnell sollten Mütter nach einer elektiven Sectio wieder Nahrung zu sich nehmen? Malaysische Forscher haben das versucht, randomisiert zu klären.

Quelle: Tan PC et al.: Immediate compared with on-demand ... BJOG 2017; 124: 123-31

GFI Der Medizin-Verlag

Anschrift

GFI. Gesellschaft für medizinische Information mbH
Paul-Wassermann-Straße 15
81829 München

Telefon: +49 89 4366300
Fax: +49 89 436630210
E-Mail: info@gfi-online.de

Copyright © 2018, GFI | AGB | Sicherheit und Datenschutz | Impressum