Senologie

Senologie

Zwischen Onkologie und Schönheitswahn: Pathologie und Therapie der weiblichen Brust haben ein großes Spektrum.

Mehr

Fertilität

Fertilität

Von "Social Freezing" bis "Pille danach ohne Rezept":
Konzeption und Kontrazeption sind aktuelle Themen, die auch stark in der Öffentlichkeit stehen.

Mehr

Sexualmedizin

Sexualmedizin

Sexualmedizin kann auch Krebsprävention bedeuten.

Mehr

Onkologie

Onkologie

Besonders in der gynäkologischen Onkologie
wird die Therapie immer personalisierter.

Mehr

Geburtshilfe

Geburtshilfe

In der Geburtshilfe entscheiden Minuten das Outcome ... und mal zählt auch jede Sekunde.

Mehr

Neonatologie

Neonatologie

Heute haben extreme "Frühchen" deutlich bessere Chancen als noch vor einigen Jahren.

Mehr

Home

Uterustransplantation
Das Rennen um die Gebärmutter

Fortpflanzung ist in der Natur eines der essenziellsten Bedürfnisse schlechthin – so auch beim Menschen. Für Frauen im reproduktiven Alter ist naturgemäß ein funktionierender Uterus Voraussetzung für das erfolgreiche Gebären von Nachwuchs. Allein in Deutschland leiden aber etwa 15 000 Frauen unter einer absoluten uterinen Infertilität, also der Uterus-bedingten dauerhaften Unmöglichkeit zur Austragung einer Schwangerschaft (AUFI, Absolute Uterine Factor Infertility). Am Tübinger Uniklinikum wurde im Oktober 2016 erstmals in Deutschland eine Uterustransplantation bei einer Patientin mit AUFI durchgeführt. Zur Unterstützung des Tübinger Teams war Prof. Mats Brännström aus Göteborg mit dabei, einer der Pioniere der Uterustransplantation weltweit. Auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe berichtete Brännström von seinen Erfahrungen, davon, wie er überhaupt zur Uterustransplantation kam, und wie viele Kinder bislang aus einem transplantierten Uterus geboren wurden.

Quelle: Brännström M: „Uterus transplantation: just an option for women with uterine foctor infertility?“, Stuttgart, 21.10.2016, Keynote Lecture im Rahmen des 61. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V. (DGGG)

Stoffwechseleffekte der Pille
Weitreichender als bislang bekannt

Offensichtlich beeinflusst die Pilleneinnahme nicht nur einzelne bekannte kardiovaskuläre Risikofaktoren, sondern weite Bereiche des gesamten Stoffwechsels. Das belegen die Laborauswertungen einer finnischen Längsschnittstudie.

Quelle: Wang Q et al.: Effects of hormonal contraception... Int J Epidemiol 2016; doi: 10.1093/ije/dyw147

Endometriumkarzinom
Dicke Kinder haben später ein höheres Krebsrisiko

Dass Adipositas das Risiko für ein Endometriumkarzinom erhöht, ist bekannt. Der Faktor „Fett“ trägt aber offensichtlich schon im Kindesalter zur späteren Krebsentstehung bei, wie dänische Forscher herausfanden.

Quelle: Aarestrup J et al.: Childhood body mass index and height and risk of histologic subtypes of endometrial cancer. International Journal of Obesity 2016; 40: 1096-102

Original Pressemitteilung:
Pharma Trend Image & Innovation Award: Verleihung „Goldene Tablette" und „Das innovativste Produkt" 2016

Die Gewinner für die Awards „Die Goldene Tablette“ und „Das innovativste Produkt“ stehen fest. Insgesamt 7 Awards „Die Goldene Tablette“ und 5 Awards „Das innovativste Produkt“ wurden vergeben. Die...

Original Pressemitteilung:
Pharma Trend Image & Innovation Award: Ranking Pharma Trend „Beste Pharma-Unternehmen" 2016 in Deutschland

Das Ranking „Pharma Trend Beste Pharma-Unternehmen“ ist veröffentlicht. Insgesamt 35 Pharmaunternehmen führt das Ranking der besten Pharma-Unternehmen in 2016. Zudem wurden die Gewinner der Awards „Die Goldene Tablette&...

GFI Der Medizin-Verlag

Anschrift

GFI. Gesellschaft für medizinische Informationen mbH
Paul-Wassermann-Straße 15
81829 München

Telefon: +49 89 4366300
Fax: +49 89 436630210
E-Mail: info@gfi-online.de

Copyright © 2015, GFI | AGB | Sicherheit und Datenschutz | Impressum