Präeklampsie

Risikofaktor für psychiatrische Störungen?

Mehrere Studien bestätigen einen Zusammenhang zwischen Präeklampsie und psychiatrischen Störungen wie postpartale Depression und Psychose während der Schwangerschaft. Nach Überprüfung der Literatur zeigt sich, dass Präeklampsie nicht nur ein Risikofaktor ...

Praxistipp

Benzodiazepine hemmen Tubenmotilität

Die präkonzeptionelle Einnahme von Benzodiazepinen begünstigt möglicherweise ektope Graviditäten. Zu diesem Schluss kommen US-Wissenschaftler nach Auswertung von mehr als 1,6 Millionen Schwangerschaften.

Praxistipp

Wann Fischöl das Frühgeburtsrisiko senken kann

Zwar hatte die australische ORIP-Studie gezeigt, dass die Supplementation von Omega-3-Fettsäuren die Frühgeburtsrate nicht generell reduziert. Anders sieht es offenbar aus, wenn der Spiegel zu Beginn der Schwangerschaft niedrig ist.

 

x